02.02.2021

Begeistert von Wirtschafts.Forscher! – digital, interaktiv, hochspannend

Als ich zum ersten Mal von Wirtschafts.Forscher! gehört habe, war ich begeistert. Das Programm zielt darauf ab, Schüler*innen in ganz Deutschland das Spannungsfeld zwischen Wirtschaft und Ethik näherzubringen und dabei das Thema Digitalisierung als roten Faden zu verwenden. Das Ganze sollte zudem in einem hoch interaktiven Projektformat stattfinden und ein Verständnis für vielschichtige Problemstellungen vermitteln.

Teamer*innen – divers und mit viel Expertise

Als ich davon hörte wurden aktuell noch Teamer*innen gesucht, die die Schüler*innen für das Thema begeistern und ihnen dabei helfen sollten, eigene Projektideen zu entwickeln. Ich promoviere zurzeit im Bereich Volkswirtschaftslehre und dementsprechend fehlt es mir nie an Begeisterung für wirtschaftliche Themen; über (theoretische) Ethik wusste ich allerdings nicht so viel. Gerade das war jedoch für mich ein zusätzlicher Grund, um mich zu bewerben – die Gruppe der Teamer*innen ist so divers aufgestellt, dass es nie an Expertise zu den verschiedenen Schwerpunkten (Wirtschaft, Ethik, Technologie und Pädagogik) gefehlt hat! Außerdem wurden wir durch ein sehr umfassendes und spannendes 2-tägiges Seminar auf unsere Aufgaben vorbereitet, welches mir viel Zuversicht und Hintergrundwissen für die kommenden Schulworkshops gegeben hat.

Viel Motivation bei den Schüler*innen

Natürlich war ich vor meinem ersten Workshop dann doch etwas nervös. Als dann aber mein Teamer-Partner im digitalen Kursraum erschien, wich das Gefühl doch der Zuversicht und Vorfreude auf das Event. Kurz darauf schaltete sich auch unsere Klasse dazu und etwa 20 motivierte 8.-Klässler*innen stellten sich uns vor. Wir haben dann viel diskutiert und zusammen verstanden, wer die unterschiedlichen Wirtschaftsakteure sind, wieso ihre Interessen manchmal aufeinanderprallen und warum Ethik und Wirtschaft eben keine Gegenteile voneinander sein müssen.

Tolle Projekte, die Wirtschaft und Ethik vereinen

In der zweiten Session haben die Schüler*innen sich dann intensiv mit dem Thema Projektmanagement auseinandergesetzt, und wir haben sie dazu ermutigt, ihre eigenen Ideen als Gruppenprojekt zu formulieren und umzusetzen. Es sind wirklich tolle Projekte entstanden: Eine Gruppe wollte einige Wochen lang auf Plastik beim Einkaufen verzichten, eine Zweite wollte eine Umfrage zum Thema bargeldloses Bezahlen machen, und wiederum andere haben sich überlegt ein Podcast-Format über Fairtrade-Praktiken aufzusetzen. Ich war wirklich beeindruckt von dem Enthusiasmus und der Eigeninitiative der jungen Teilnehmer*innen.

Sicherlich wäre ein Präsenzformat wünschenswert gewesen, aber ich fand es gut, sich in diesen Zeiten auf ein digitales Format zu einigen und das Stattfinden des Workshops zu garantieren. Ich glaube, dass – besonders in Zeiten wie diesen – Projekte wie Wirtschafts.Forscher! zum Reflektieren und Wachsen anregen und bin dankbar dafür, einen kleinen Teil dazu beitragen zu dürfen.

Wirtschafts.Forscher! Schulworkshops - 2020 unter ganz besonderen Bedingungen

Dieser Jahrgang von Wirtschaftsforscherinnen und Wirtschaftsforschern ist ein ganz besonderer. Wie so viele Veranstaltungen im Jahr 2020 waren auch die Schulworkshops bei Wirtschafts.Forscher! von Beginn an von Unsicherheiten durch die Covid-19 Pandemie beeinflusst.

mehr ...

Erste Digitale Einführungs- und Fortbildungsveranstaltung im Wirtschafts.Forscher!-Programm

Die aktuelle Situation rund um COVID-19 erfordert allerorten kreative und innovative Lösungen. Im Wirtschafts.Forscher!-Programm konnte dank des programmeigenen digitalen Lernraums, dem Wi.Fo!-Lab!, frühzeitig auf die neuen Rahmenbedingungen reagiert werden.

mehr ...

Teamerinnen- und Teamerqualifikation im Programmjahr 2020/21

Für uns waren es ganz besondere Tage Anfang September, als junge Menschen aus ganz Deutschland nach Essen kamen, um sich als Teamerinnen und Teamer im Wirtschafts.Forscher! Programm zu qualifizieren.

mehr ...