24.09.2020

Erste Digitale Einführungs- und Fortbildungsveranstaltung im Wirtschafts.Forscher!-Programm

Wirtschafts.Forscher!-Lehrkräfte starten digital in das sechste Programmjahr

Die aktuelle Situation rund um COVID-19 erfordert allerorten kreative und innovative Lösungen. Im Wirtschafts.Forscher!-Programm konnte dank des programmeigenen digitalen Lernraums, dem Wi.Fo!-Lab!, frühzeitig auf die neuen Rahmenbedingungen reagiert werden. So starteten die teilnehmenden Schulen aus dem gesamten Bundesgebiet am 17. und 18. September 2020 ausnahmsweise digital in das neue Programmjahr. Anstelle der Anreise mit dem Zug zur ersten Lehrkräfte-Präsenzveranstaltung hieß es also, Benutzernamen und Passwort eintippen, den digitalen Veranstaltungsraum der Digitalen Einführungs- und Fortbildungsveranstaltung (DEF) besuchen und in das jeweilige Webinar einwählen.

Ausgestattet mit Mikrofon und Kamera konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Anschluss an die Begrüßung durch Dr. Steffen Bruendel (Leiter Stiftungsteam PwC-Stiftung) und Dr. Philipp Bocks (Geschäftsführer Karl Schlecht Stiftung) untereinander kennenlernen und erste Ideen zum Programm miteinander teilen.

Das zweitägige Programm zielte sowohl auf die organisatorische, inhaltliche als auch methodische Einführung in die Programmbestandteile ab. In einem Webinar erarbeitete Prof. Dirk Loerwald (Wissenschaftlicher Leiter Institut für Ökonomische Bildung) mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern das dem Programm zugrunde liegende Verständnis von Wirtschaftsethik und warf einen kritischen Blick auf den digitalen Strukturwandel und die zukünftigen Veränderungsprozesse in Wirtschaft und Gesellschaft. Ergänzend nahm Elisa Messerschmidt (Bildungsreferentin Education Y) die zentralen Kompetenzen im 21. Jahrhundert in den Fokus und erörterte in dem Zusammenhang das im Wirtschafts.Forscher!-Programm verfolgte Forschende Lernen.

Begeistert von den Eindrücken des Wi.Fo!-Labs am Vortag, erkundeten die Lehrkräfte am zweiten Veranstaltungstag, unter Anleitung von Andreas Becker (Geschäftsführer freiwerk B), die Lernplattform und die dazugehörige Lehrkräfteplattform. Hieran anknüpfend stellte Dr. Michael Koch (stellv. Wissenschaftlicher Leiter Institut für Ökonomische Bildung) die curricularen Anknüpfungspunkte des Wirtschafts.Forscher!-Programms dar und erläuterte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern unterrichtliche Umsetzungsstrategien.

Neben dem zweiten Online-Zusammentreffen der Programmbeteiligten am 25. und 26. Januar 2021 können sich unsere Lehrkräfte ab sofort auch auf ein monatlich stattfindendes Programm-Webinar freuen. In jeweils 90 Minuten wird es darum gehen, untereinander und mit geladenen externen Referentinnen und Referenten ins Gespräch um aktuelle wirtschaftsethische Themen zu kommen und sich tiefergehend mit den Programminhalten und unterrichtlichen Umsetzungsmöglichkeiten auseinanderzusetzen. Doch zunächst wünschen wir unseren Wirtschafts.Forscher!-Schulen einen guten Start in das neue Programmjahr und den Schülerinnen und Schülern ganz viele Erkenntnisse bei den in Kürze startenden Schulworkshops!

Digitaler Economic Youth Summit 2021

Am 18. und 19. Mai 2021 fand der Digitale Economic Youth Summit, die traditionelle Abschlussveranstaltung des Programms “Wirtschafts.Forscher”, für das Programmjahr 2020/21 statt.

mehr ...

Im Interview: Lea, Schülerin im Programm „Wirtschafts.Forscher!“

Wir haben mit Wirtschafts.Forscherin! Lea aus der Klasse 10 c am Goldberg Gymnasium Sindelfingen über ihre Projektarbeit und Erfahrungen mit  Wirtschafts.Forscher! gesprochen.

mehr ...

Begeistert von Wirtschafts.Forscher! - digital, interaktiv, hochspannend

Als ich zum ersten Mal von Wirtschafts.Forscher! gehört habe, war ich begeistert. Das Programm zielt darauf ab, Schüler*innen in ganz Deutschland das Spannungsfeld zwischen Wirtschaft und Ethik näherzubringen und dabei das Thema Digitalisierung als roten Faden zu verwenden.

mehr ...